Logo

Exklusive Pferdetransporte - Premium Pferdeprodukte

Logo
Exklusive Pferdetransporte - Premium Pferdeprodukte

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

der CAVANERO GmbH I Franz-Mehring-Straße 15 I D- 04600 Altenburg
 

1. Allgemeines
 
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden kurz „AGB“ genannt) gelten für sämtliche zwischen der CAVANERO GmbH (in Folgenden kurz „CAVANERO“ genannt) als Verkäuferin und Dienstleisterin und Kunden der CAVANERO (im Folgenden „Kunde“) als Käufer und Dienstleistungsnehmer abgeschlossene Verträge über Waren oder Dienstleistungen, die CAVANERO anbietet.
Abweichende oder ergänzende Geschäftsbedingungen bzw. AGB des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil des zwischen der CAVANERO und dem Kunden abgeschlossenen Vertrages, außer die CAVANERO stimmt ihnen ausdrücklich schriftlich zu.
Der Kunde erkennt die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch eine Bestätigung während des Bestellvorganges in unserem Online Shop oder durch eine schriftliche Bestellung oder Beauftragung  per Post, Telefax oder E-Mail an.
 
 
2. Allgemeine Geschäftsbedingungen für PFERDE - FRACHTGESCHÄFTE:
 
 
Grundsätze

Die Durchführung von Tiertransporten durch CAVANERO versteht sich als FRACHTGESCHÄFT im Sinne des Deutschen HGB § 407 ff.

Die CAVANERO selbst ist Frachtführer, sein(e) Auftraggeber(in) versteht sich entsprechend des Deutschen HGB § 407 ff  als Absender. Der Empfänger ist vom Absender, sofern abweichend, namhaft zu machen.
Transportaufträge sowie deren Bedingungen beziehen sich auf Frachtgeschäfte weltweit sowie auf die damit verbundenen Rechte und Pflichten für die CAVANERO und die Rechte und Pflichten des Kunden. Es gelten grundsätzlich die allgemeinen gesetzlichen Bestimmungen für Frachtgeschäfte in ihrer jeweils gültigen Fassung, an welche sich die CAVANERO gebunden hält.

Der Kunde ist Tierhalter. Sofern das Be- und Entladen vom Kunden nicht selbst durchgeführt wird, muss der Kunde einen Tierhüter (Tieraufseher) bestellen und benennen, welcher das Be- und Entladen der Tiere eigenverantwortlich durchführt.

Für den Zeitraum des Transports (zwischen Be- und Entladen) muss der Kunde (Tierhalter) ebenfalls einen verantwortlichen Tierhüter (Tieraufseher) bestellen und benennen. Dieser hat die Möglichkeit die Tiere am Transportmittel des Frachtführers zu begleiten oder in einem eigenen Begleitfahrzeug dem Transportmittel des Frachtführers zu folgen. Macht der Kunde von dieser Möglichkeit keinen Gebrauch, bleiben die Verpflichtungen des Tierhalters / Tierhüters / Tieraufsehers beim Kunden. CAVANERO als Frachtführer versteht sich in keinem Fall als Tierhüter / Tieraufseher, sondern einzig als Frachtführer.

Transportdurchführung

Die Fahrzeuge der CAVANERO sind eigens für die Beförderung von Pferden konstruiert. Die Entscheidung über die Durchführung des Transportes mittels Spezialpferdetransporter oder Pferdetransportanhänger obliegt allein der CAVANERO. Ebenso entscheidet die CAVANERO über den Einsatz eines zweiten Fahrers.

Behördliche Genehmigungen

Gebühren und Kosten behördlicher Aufwendungen oder entstanden durch behördliche Auflagen, sowie Begleitgebühren oder sonstige angeordnete Sicherheitsvorkehrungen trägt der Kunde, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Insbesondere gilt dies bei Einfuhr oder Ausfuhr von Pferden über Landesgrenzen, z.B. durch veterinärmedizinische Gutachten oder Begleitschreiben, Unterlagen zum Grenzübertritt, Einfuhr- oder Ausfuhrunterlagen, Zoll, etc. Dem Kunden obliegt die rechtzeitige Beschaffung und Übergabe aller notwendigen Unterlagen und die Erwirkung der erforderlichen Genehmigungen. Die notwendigen Unterlagen und Genehmigungen sind in Kopie spät. 5 Werktage vor Transportbeginn und die Originale sind spät. zu Transportbeginn an die CAVANERO als Frachtführer zu übergeben.


Beladen und Entladen

Das Be- und Entladen sowie der Transport geschehen in Verantwortung und auf Risiko des Kunden. Der Kunde oder der von ihm benannte Tierhüter (Tieraufseher) haftet für alle Schäden, die während des Be- und Entladevorganges sowie während des Transports am Pferd oder durch das Pferd entstehen.

Der Kunde ist verpflichtet, im Falle seiner Abwesenheit zum Be- und Entladung eine Person seines Vertrauens (einen Tierhüter/Tieraufseher) zu benennen (‚Ansprechpartner'), welche diese Tätigkeit am Be- und Entladeort grundsätzlich ohne Mitwirkung des Frachtführers und ohne ungebührlichen Verzug durchführen.

Sollte ein Pferd trotz mehrmaligen Versuchen und ohne Vorabinformation durch den Auftraggeber (Kunde) nicht verladen werden können, ist der gesamte Transportpreis fällig.

Verpflichtungen des Kunden

Der Kunde ist Tierhalter. Wenn der Tierhalter seine Tiere während des Transports nicht selbst betreuen kann, hat er dem Frachtführer einen Tierhüter (Tieraufseher) zu benennen, welcher während des Transports die Pflichten des Tierhüters (Tieraufsehers) alleinverantwortlich übernimmt. Dieser hat die Möglichkeit die Tiere am Transportmittel des Frachtführers zu begleiten oder in einem eigenen Begleitfahrzeug dem Transportmittel des Frachtführers zu folgen. Wird von dieser Möglichkeit kein Gebrauch gemacht, bleiben die Verpflichtungen des Tierhalters / Tierhüters / Tieraufsehers beim Kunden. CAVANERO als Frachtführer versteht sich in keinem Fall als Tierhüter / Tieraufseher, sondern einzig als Frachtführer.

Der Kunde ist verpflichtet, die zu transportierenden Pferde auf den bevorstehenden Transport vorzubereiten und auf jegliche Form der Sedierung ohne vorherige Absprache mit CAVANERO zu verzichten.

Der Kunde erklärt, dass die zu transportierenden Pferde an keiner Krankheit leiden und auch ohne sonstige Nachteile transportgeeignet sind. Die CAVANERO ist im Falle jeder Erkrankung der zu transportierenden Tiere unverzüglich und umfassend zu unterrichten; dies gilt insbesondere auch bei Auftreten der Erkrankung bis zwei Wochen nach Durchführung des Transportes. Ergeben sich im Nachhinein durch das Verschweigen von Krankheiten oder mangelnder Transporteignung Nachteile für die CAVANERO, so trägt der Kunde alle hieraus entstehenden Kosten.

Die Entscheidung über den Transport eines kranken, verletzten oder nicht transportgeeigneten Pferdes liegt ausschließlich bei der CAVANERO. In diesem Fall wird jedoch grundsätzlich jede Haftung für alle entstehenden Schäden seitens der CAVANERO ausgeschlossen.    

Der Kunde erklärt, dass die zu transportierenden Pferde haftpflichtversichert sind und dass der übliche Impfschutz gegeben ist.

Für jedes zu transportierende Pferd ist gemäß Gesetzgebung der CAVANERO bzw. ihrem Transportführer ein gültiger Equidenpass auszuhändigen. Dieser muss beim Transport mitgeführt werden.


Zahlungspflicht
Die Bezahlung des Gesamtbetrags erfolgt bei Abholung des Pferdes bar oder durch Vorabüberweisung. Bei Vorabüberweisung muss der gesamte Transportpreis 3 Bank - Werktage (Montag – Freitag) vor dem vereinbarten Transporttermin am Konto der CAVANERO GmbH eingegangen sein.
Die CAVANERO behält sich vor, im Fall der Barzahlung, eine teilweise oder vollständige Vorauszahlung für den Transport zu verlangen.
Der Mindestpreis je Transport beträgt 290 EUR. 
Bei Einwirken von unvorhersehbaren Ereignissen, die zur Ausführung von weiteren Leistungen führen (z.B. ungeplante Tierarztkosten, Notquartier, etc.) trägt der Kunde die Kosten, wenn diese Leistungen im Interesse der Pferde unabdingbar sind.
 
Vertragsrücktritt
Die CAVANERO hat das Recht, ohne Angabe von Gründen und unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen von einem geschlossenen Vertrag zurückzutreten bzw. von einem abgegebenen Angebot Abstand zu nehmen.
Dies betrifft insbesondere Fälle, in denen sich ein Pferd als nicht verladefähig, krank oder transportunfähig zeigt. Die Bewertung dieser Umstände obliegt ausschließlich der CAVANERO. In diesem Fall werden die gesamten Auftragskosten dem Kunden in Rechnung gestellt.
Im Falle von nicht vorhersehbaren, technischen oder Umwelteinflüssen oder extremer Eis- oder Schneelage auf den Straßen obliegt der CAVANERO,  auf Grund des erhöhten Risikos beim Transport, ebenso jederzeit die Entscheidung vom geschlossenen Vertrag unter Ausschluss von Schadenersatzansprüchen zurück zu treten.
Im Falle des Vertragsrücktritts seitens des Kunden, aus welchem Grund auch immer, ab schriftlichem Vertragseingang bis 14 Tage vor dem Transporttermin, fällt eine Stornogebühr in Höhe von 25 % des Auftragswertes an.
Im Falle des Vertragsrücktritts seitens des Kunden, aus welchem Grund auch immer, ab dem 13. Tag bis einschl. des 7. Tages vor dem vereinbarten Transporttermin werden bei Stornierungen 50 % des vereinbarten Auftragswertes fällig
Ab dem 6. Tag vor dem vereinbarten Transporttermin entfallen die gesamten vertraglich vereinbarten Auftragskosten. Diese Gebühr ist nach Rechnungsstellung durch die CAVANERO innerhalb von 8 Tagen mittels Banküberweisung an diese zahlbar.

Haftungsbestimmungen
Für Verlust oder Beschädigung am übernommenen Frachtgut des Kunden haftet die CAVANERO nach Deutschem HGB § 407ff. Der Transport der Pferde erfolgt grundsätzlich auf Risiko des Kunden, solange der CAVANERO kein schuldhaft grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten nachgewiesen werden kann.
Für Schäden bzw. Verletzungen, die durch ein sich unruhig oder ungebärdig verhaltendes Pferd beim Verladen, beim Transport oder beim Entladen am Pferd oder am Eigentum und der Gesundheit Beteiligter oder Nichtbeteiligter entstehen, haftet grundsätzlich der Kunde, solange der CAVANERO kein vorsätzliches oder schuldhaft grob fahrlässiges Verhalten nachgewiesen werden kann.
 
 
Datenschutz
CAVANERO erhebt personenbezogene Daten nur im für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses notwendigen Umfang. Die erhobenen Daten werden von CAVANERO weder verkauft noch an Dritte weitergegeben.
Jeder Kunde hat das Recht, über gespeicherte, seine Person betreffende Daten Auskunft zu erhalten. Entsprechende Auskunft oder Löschung von Daten kann unter teamcavanero.com angefordert werden.
 
Urheberrecht
Das Corporate Design von www.cavanero.com ist urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung und/oder Vervielfältigung von Informationen oder Daten, dies gilt insbesondere für die Verwendung von Texten, Textteilen und Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung der CAVANERO.
 
Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen der CAVANERO und ihren Kunden kommt europäisches Recht zur Anwendung.
 
Gerichtsstand
Gerichtsstand ist der Unternehmenssitz der CAVANERO GmbH.
Sollte eine Bestimmung des Vertrages einschließlich der AGB ungültig sein oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.
Vertragssprache ist Deutsch.
 
 
3. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Kauf von Waren und Gütern von der CAVANERO GmbH:
 
Angebot, Annahme, Vertragsabschluss
Bei Bestellungen über unseren Webshop unterbreitet der Käufer durch seine Bestellung ein verbindliches Angebot, das von CAVANERO durch schriftliche – auch elektronische – Auftragsbestätigung oder durch Übersendung des Kaufgegenstandes innerhalb von 2 Wochen ab Bestellungseingang angenommen werden kann. Verstreicht diese Frist, ohne dass das Angebot in der vorstehend genannten Weise angenommen wurde, gilt es als abgelehnt.
Der Kunde hat diesen AGB während des Bestellvorgangs ausdrücklich zuzustimmen, so dass diese mit Übermittlung der elektronischen Bestellung an CAVANERO und bei Angebotsannahme durch CAVANERO Vertragsinhalt des zwischen dem Kunden und der CAVANERO geschlossenen Vertrags werden.
Die von der CAVANERO an den Käufer übermittelte Zugangsbestätigung des Angebots gilt als Annahmeerklärung der CAVANERO.
Der Kunde ist für einen Zeitraum von zwei Wochen ab Erhalt der elektronischen Zugangsbestätigung an sein Angebot gebunden.
Der Kaufvertrag kommt mit Übermittlung der schriftlichen oder elektronischen Auftragsbestätigung durch CAVANERO an den Kunden zustande.
Ergibt sich nach Abschluss des zwischen CAVANERO und dem Kunden geschlossenen Kaufvertrags, dass der Hersteller den vereinbarten Kaufgegenstand nicht mehr an CAVANERO liefern kann, hat CAVANERO den Kunden darüber unverzüglich zu informieren. Der Kunde ist berechtigt, entweder vom Vertrag zurückzutreten oder die Lieferung einer gleichwertigen bei CAVANERO vorrätigen Ware zu begehren.
 
Preise, Zahlungsbedingungen, Fälligkeit des Kaufpreises
Alle angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und verstehen sich in Euro.
Der Versand erfolgt gegen Vorauszahlung, soweit nichts anderes vereinbart ist.
Der Kunde kann per Vorkasse (Banküberweisung) oder bezahlen.
Alle Angebote sind freibleibend und solange der Vorrat reicht.
Irrtum, Preisänderungen usw. sind ausdrücklich vorbehalten.  Mündliche oder schriftliche Aufträge werden erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung in welcher Form auch immer, verbindlich.
Zusätzlich zum Kaufpreis hat der Kunde die in der Artikelbeschreibung angegebenen Versandkosten für die Versendung des Kaufgegenstandes sowie allfällige sonstige Gebühren und Abgaben (wie zB Zoll) zu bezahlen. Sämtliche Kosten, Gebühren und Abgaben werden am Ende des Bestellvorgangs vor Absendung der elektronischen Bestellung an CAVANERO nochmals angezeigt.
Bei Zahlungsverzug sind bei Kaufverträgen mit Verbrauchern 4 % Zinsen p.a. und bei Kaufverträgen mit Unternehmern 8 % Zinsen über dem Basiszinssatz p.a. fällig.
Bei nicht rechtzeitiger Zahlung und schriftlicher Mahnung des Kunden, hat der Kunde CAVANERO eine Mahngebühr von € 10, -- sowie die Kosten für außergerichtliche Betreibungs- und Einbringungsmaßnahmen, insbesondere wenn diese über einen Rechtsanwalt erfolgen, zu bezahlen.
CAVANERO bleibt Eigentümer des Kaufgegenstands solange der Kunde den vollständigen Kaufpreis nicht geleistet hat (Eigentumsvorbehalt). Solange der Kunde nicht Eigentümer des Kaufgegenstandes ist, darf er den Kaufgegenstand weder verkaufen, verpfänden noch verleihen.
 
Liefer- und Versendungsbedingungen
CAVANERO wird den Kaufgegenstand unmittelbar nach Erhalt des Kaufpreises absenden, soweit CAVANERO und der Kunde nichts Anderes schriftlich vereinbart haben.
Der Kaufgegenstand wird von CAVANERO mittels eines von CAVANERO frei auswählbarem Paketdienstes geliefert.
CAVANERO sorgt für eine ordnungsgemäße Verpackung des Kaufgegenstands.
Mit Übergabe des Kaufgegenstands an den Paketdienst geht die Preisgefahr auf den Kunden über. CAVANERO schließt mit dem Paketdienst eine Transportversicherung für den Kaufgegenstand im branchenüblichen Umfang ab.
Der Kaufgegenstand wird an die vom Kunden angegebene Lieferadresse bzw. wenn keine gesonderte Lieferadresse angegeben ist, an die Rechnungsadresse geliefert, sofern nichts anderes vereinbart wird. Die von CAVANERO im Webshop angegebenen Lieferzeiten sind nicht verbindlich. Der Verbraucher kann nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten, wenn CAVANERO den Kaufgegenstand nicht innerhalb von vier Wochen nach Zahlung des Kaufpreises versendet. Die vom Verbraucher geleisteten Zahlungen hat CAVANERO rück zu erstatten. Ist der Kunde hingegen Unternehmer, kann er ausschließlich bei einer unangemessen langen Lieferzeit vom Vertrag zurücktreten.
Ist ein Kaufvertrag mit einem Unternehmer über mehr als einen Kaufgegenstand zustande gekommen und ist dem Kunden zumutbar die Kaufgegenstände einzeln zu gebrauchen, ist CAVANERO berechtigt, Teilleistungen zu erbringen.
Konnte der Kaufgegenstand aus Gründen die der Kunde zu vertreten hat, zB aufgrund einer fehlerhaft angegebenen Lieferadresse oder Abwesenheit des Kunden zum vereinbarten bzw. mitgeteilten Liefertermin, an den Kunden nicht geliefert bzw. übergeben werden, hat der Kunde die Versandkosten für den zweiten Lieferversuch zu zahlen.
Sollte eine von CAVANERO angebotene Ware vom Hersteller nicht mehr lieferbar sein, wird CAVANERO den Kunden unmittelbar, nach Kenntnis darüber informieren. Der Kunde hat dann die Möglichkeit sich für eine andere gleichwertige Ware zu entscheiden oder vom Kaufvertrag zurückzutreten. Von CAVANERO nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb oder bei dessen Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände und Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, verlängern die Lieferzeiten entsprechend. Falls CAVANERO aus irgendeinem Grund einen Auftrag nicht ausführen kann, entstehen für CAVANERO hieraus keine finanziellen Verpflichtungen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf Ausfall oder Regress und CAVANERO ist dann zum Rücktritt berechtigt. Der bereits bezahlte Kaufpreis wird unverzüglich erstattet. Die genannten Liefertermine sind keine verbindlichen Angaben.
 
Transportschäden
Der Kunde ist verpflichtet, den Kaufgegenstand unmittelbar bei Übergabe durch den Paketdienst im Beisein des Zustellers auf allfällige Transportschäden zu überprüfen sowie allfällige Transportschäden dem Zusteller unverzüglich mitzuteilen und schriftlich auf dem Lieferschein festzuhalten. Die zwischen CAVANERO und dem Paketdienst abgeschlossene Transportversicherung für den Kaufgegenstand übernimmt die Haftung nur für Transportschäden, die bei Übergabe durch den Zusteller festgestellt wurden.
 
Widerrufsrecht für Verbraucher
Der Verbraucher hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Verbraucher oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Verbraucher die
 
Cavanero GmbH
Franz-Mehring-Str. 15
04600 Altenburg
Tel. +49 (0)3447 890 78 40
Fax +49 (0)3447 890 78 42
 
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Macht der Verbraucher von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir ihm unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Verbraucher die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.
 
Folgen des Widerrufs
Wenn der Verbraucher diesen Vertrag widerruft, haben wir ihm alle Zahlungen, die wir von ihm erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über seinen Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit ihm wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Verbraucher wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnen. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis der Verbraucher den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem er uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Rücksendung hat ausschließlich an unsere Postanschrift
Cavanero GmbH
Franz-Mehring-Str. 15
04600 Altenburg
zu erfolgen. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn (14) Tagen absendet.
 
Das Widerrufsrecht des Verbrauchers besteht nicht bei Verträgen über Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind und/oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Veränderte oder extra angefertigte Waren, Dokumentationen, downloadbare Dateien, sowie Sonderbestellungen sind von einer Rückgabe ebenso ausgeschlossen.
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.
 
Gewährleistung bei Verträgen mit Verbrauchern
Für Verbraucher gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen. Die gesetzliche Gewährleistungspflicht beträgt 24 Monate.
 
Gewährleistung bei Verträgen mit Unternehmern
Die Gewährleistungsfrist für Unternehmer beträgt 12 Monate ab Übergabe des Kaufgegenstandes.
Der Unternehmer hat den gelieferten Kaufgegenstand unverzüglich zu untersuchen und Mängel, die er nach Erhalt durch Untersuchung festgestellt hat oder feststellen hätte müssen, CAVANERO binnen einer Woche nach Übergabe anzuzeigen. Zur Wahrung der Frist ist die Absendung der Anzeige an CAVANERO ausreichend. Unterlässt der Unternehmer die Anzeige, kann er Ansprüche auf Gewährleistung nicht mehr geltend machen.
Gleiches gilt für Mängel, die erst später, jedoch vor Ablauf eines Jahres ab Übergabe des Kaufgegenstandes hervorkommen. Diese hat der Unternehmer ebenfalls binnen einer Woche nach Kenntnisnahme CAVANERO anzuzeigen.
Bei Vorliegen eines Mangels bzw. bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften kann der Unternehmer unter Setzung einer angemessenen Frist Nachbesserung bzw. Nachtrag des Fehlenden begehren. Kann CAVANERO den Mangel innerhalb dieser Frist nicht beheben, kann der Unternehmer Preisminderung oder Wandlung des Kaufvertrages begehren. Bei nur geringfügigen Mängeln ist die Wandlung des Vertrages ausgeschlossen.
 
Haftungseinschränkung für Schäden des Verbrauchers
CAVANERO haftet nicht für Schäden, die leicht fahrlässig verursacht wurden, außer es handelt sich dabei um Personenschäden.
Die Betriebsanleitung für die gekaufte Ware ist vom Verbraucher sorgfältig zu lesen und unbedingt zu beachten. CAVANERO übernimmt keine Haftung für Schäden, die dem Verbraucher aufgrund nicht sachgerechter Benutzung des Kaufgegenstandes entstanden sind.
Die zuvor genannten Haftungsbeschränkungen gelten nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.
 
Haftungseinschränkung für Schäden des Unternehmers
CAVANERO haftet nicht für Schäden des Unternehmers, die leicht oder grob fahrlässig verursacht wurden. Die Haftungseinschränkung gilt insbesondere auch bei Verzugs- und Mangelfolgeschäden.
Die zuvor genannte Haftungsbeschränkung gilt nicht für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz.
 
Ausschluss der Haftung von CAVANERO für Links
Gemäß § 17 E-Commerce-Gesetz haftet CAVANERO nicht für die Richtigkeit von Informationen Dritter, deren Zugang CAVANERO mittels eines elektronischen Verweises auf ihrer Website eröffnet.
 
Datenschutz
CAVANERO erhebt personenbezogene Daten nur im für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses notwendigen Umfang. Die erhobenen Daten werden von CAVANERO weder verkauft noch an Dritte weitergegeben, außer dies ist zur ordnungsgemäßen Abwicklung des Vertrages erforderlich (zB Versendung).
Sicherheitsrelevante persönliche Informationen wie zB Kreditkartenangaben werden durch die Verschlüsselung „Secure Socket Layer“ (SSL) geschützt. CAVANERO speichert keinerlei Daten von Kreditkarten nach der Durchführung des Bestell- und Zahlungsvorgangs.
Jeder Kunde hat das Recht, über gespeicherte, seine Person betreffende Daten Auskunft zu erhalten. Entsprechende Auskunft oder Löschung von Daten kann unter teamcavanero.com angefordert werden.
CAVANERO behält sich das Recht vor, die Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen an die technischen Weiterentwicklungen entsprechend anzupassen.
 
Urheberrecht
Das Corporate Design von www.cavanero.com ist urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung und/oder Vervielfältigung von Informationen oder Daten, dies gilt insbesondere für die Verwendung von Texten, Textteilen und Bildmaterial, bedarf der vorherigen Zustimmung von CAVANERO.
 
Anwendbares Recht
Für sämtliche Rechtsverhältnisse zwischen CAVANERO und ihren Kunden kommt EU Recht zur Anwendung. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.
 
Gerichtsstand
Gerichtsstand ist der Unternehmenssitz der CAVANERO GmbH. Sollte eine Bestimmung des Vertrages einschließlich der AGB ungültig sein oder werden, wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In einem solchen Fall wird die ungültige Bestimmung durch eine dieser im wirtschaftlichen Ergebnis möglichst nahekommenden Bestimmung ersetzt.
Vertragssprache ist Deutsch.